Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Maintal

Festival am Seeweiher

Das Dutzend ist voll: das Maintaler Musikfestival auf der Gänsseeweiherbühne geht am Samstag, 28. August, in die zwölfte Runde.

Von Jörg Andersson

Neuerung in diesem Jahr: Erstmals fungiert der FSV Bischofsheim als Veranstalter. Der benachbarte Verein hatte auch bisher schon die meiste organisatorische Arbeit geleistet und das Publikum bewirtet.

Vereinbart ist, die musikalische Palette aus Pop, Rock und Mainstream-Jazz beizubehalten, teilt die Stadt mit. Künstlerischer Leiter bleibt der in der Musik-Szene bekannte Frankfurter Schlagzeuger Anselm Wild.

Anfangs sorgten Bands aus dem Maintaler Umfeld für Musik, 2009 kamen die Rodgau Monotones. „Nun stehen aus dem Zyklus der 80er Pampa Power die Crackers auf der Bühne“, freut sich Wild. Die Wiesbadener Band präsentieren eine Mischung aus fetzigen Rhythmen und vorlautem Gesang um Liebe und Leidenschaft und hat nach drei Jahrzehnte n auf der Bühne nun auch erstmals eine Live-CD produziert.

Bereits um 19 Uhr eröffnet Hands on the wheel das Festival. Singer und Songwriter Tom Ripphahn spielte Tourneen mit Joe Cocker, Bob Dylan oder Huey Lewis. Sein Sound pendelt zwischen Rock, Blues und Folk.

Tickets für das Festival kosten an der Abendkasse 15 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare