Hanau

FDP: Mehr Transparenz

FDP will mehr Transparenz bei städtischen Finanzen.

Die FDP fordert, die Entwicklung der städtischen Finanzen von 1990 bis heute zu untersuchen, um die Ursachen für die Verschuldung herauszufinden. Wie der FDP-Vorsitzende und frühere Wirtschaftsdezernent Ralf-Rainer Piesold mitteilt, sollten die Kassenkredite dabei besonders berücksichtigt werden. Die Ergebnisse sollte die Stadtspitze offenlegen, fordert Piesold und mahnt mehr Transparenz an.

Es sei „fatal“, dass OB Claus Kaminsky (SPD) gleichzeitig Kämmerer ist und die „mahnende Stimme eines unabhängigen Kämmerers“ fehle. Die Kosten für den Stadtumbau könnten nicht allein zur hohen Verschuldung geführt haben, Hanau habe „zu viel konsumiert und zu wenig erwirtschaftet“, so Piesold. (gha)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare