1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Kinzig-Kreis

Eule fliegt bis Spanien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rekordmarke für Mäusejäger: Eine junge Schleiereule aus Marjoß hat laut dem Ornithologen Werner Peter mehr als 1000 Kilometer zurückgelegt.

Mehr als 1000 Kilometer hat eine junge Schleiereule zurückgelegt, die der heimische Ornithologe Werner Peter vor zweieinhalb Jahren in einer Dorfscheune in Marjoß beringt hatte. Gewöhnlich haben die Tiere einen Radius von weniger als 50 Kilometern, seltener bewältigen sie Distanzen über 100 Kilometer, weiß Artenschützer Peter.

Jetzt sei das Tier nach Überquerung von Alpen und Pyrenäen in Oiartzun im spanischen Baskenland gefunden worden, teilt Peter mit. Nach exakt 1159 zurückgelegten Kilometern wurde die Eule als Opfer des Straßenverkehrs gemeldet und an ihrem Helgoland-Ring mit der Nummer 4302194 identifiziert.

Die am weitesten geflogene Schleiereule aus dem Main-Kinzig-Kreis sei sie allerdings nicht, fügt der für die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz tätige Fachmann hinzu. Den Rekord hält eine Mäusejägerin aus Großkrotzenburg, die vor Jahren eine Entfernung von 2272 Kilometern bis nach Russland überbrückte. Weiter sei bislang keine Schleiereule aus Mitteleuropa geflogen, betont Peter. Übertroffen habe das Tier aus Steinau zudem noch eine Kirchturm-Eule aus Lichenroth, die dann in Spanien abgeschossen wurde. (jan)

Auch interessant

Kommentare