Nidderau

Der erste Platz an der Sonne

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Die Stadt liegt kreisweit an der Spitze bei der Solarenergieerzeugung. Das ergab der jüngste Durchgang der Solarbundesliga.

Die Stadt Nidderau steht auf Platz eins bei der Solarbundesliga in der Wertung für den Main-Kinzig-Kreis, teilt sie mit. Mit 3668 Quadratmetern Solarkollektoren, 7,2 Quadratmetern unverglaster Absorber und 5455 Kilowatt installierter Photovoltaikanlagen habe sich Nidderau gegen Schöneck (Platz 2) und Hanau (Platz 3) durchsetzen können.

Die Solarbundesliga ist eine Rangliste der bei der Sonnenenergienutzung erfolgreichsten Kommunen in Deutschland. Messlatte sei sowohl bei der Wärme- als auch bei der Stromerzeugung mittels Sonnenenergie die Pro-Kopf-Leistung. Dabei entspreche eine Solarwärmeanlage mit einer Größe von einem Quadratmeter einer Leistung von 700 Watt.

Veranstaltet werde die Solarbundesliga von den Redaktionen der Zeitschriften „Energiekommune“ und „Solarthemen“. jo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare