Eisbahn auf dem Marktplatz
+
Eisbahn auf dem Marktplatz

Eiszeit auf dem Marktplatz

  • Detlef Sundermann
    vonDetlef Sundermann
    schließen

In Hanau bricht am heutigen Mittwoch die Eiszeit an – zumindest für Freizeitunternehmungen auf dem Marktplatz. Eine enorme Nachfrage gibt es schon beim Eisstockschießen.

In den vergangenen Tagen haben Techniker dort auf einer Fläche von 700 Quadratmetern kilometerweise fingerdicke Schlauchleitungen verlegt, durch die Glykol fließt. Eismaschinen kühlen den Alkohol auf frostige Temperaturen herunter, der die darüber befindliche knapp zehn Zentimeter hohe Wasserschicht erstarren lässt – bei den gegenwärtigen Außertemperaturen ein einfaches Unternehmen. Am Bahnrand wurden zudem Zelte errichtet, in denen Getränke und Imbiss sowie Leihschlittschuhe erhältlich sind.

Die Eisbahn ist täglich für das allgemeine Publikum geöffnet. In den Ferien und an den Wochenenden kann man sich bereits ab 10 Uhr auf den glatten Untergrund wagen. Mit Schulbeginn gehört der Vormittag Schulklassen und Kita-Gruppen.

Kringelfahren und Pirouettendrehen kann die eine Art des Vergnügens lauten. Für die andere benötigt es noch nicht einmal Kufen unter den Füßen. Das Eisstockschießen hat in der Vergangenheit am Popularität zugelegt, und der Trend hält an.

Die Abendtermine für Gruppen sind bereits seit Anfang Dezember ausgebucht. Gruppen können nur noch an wenigen Vormittagen die Bahn mieten.

Beim Wettbewerb um den Eisstockschützenkönig – männlich wie weiblich – lohnt es sich hingegen noch, sich zu bewerben. Der Kandidat oder die Kandidatin muss mindestens 14 Jahre alt sein und darf keinen Spielerpass des Eisstockschützenvereins Maintal-Bischofsheim (DESV) sein Eigen nennen. Die Anwärter erhalten von Spielern dieses Vereins Anleitung in Praxis und im Reglement. Die zehn Besten der Qualifikationsrunden, die am 5. und 12. Januar ausgetragen werden, treten am 19. Januar im Finale an. Beim vergangenen Mal kämpften 60 Kandidaten um den Titel.

Der Veranstalter, die Hanauer Marketing Gesellschaft, zählte in der Eisbahnsaison 2008/09 11?000 Besucher. Im Jahr davor waren es 4000 Eisläufer mehr. ( sun)

Kommentare