Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein 30-jähriger Mann hat im Zug nach Schlüchtern über seinen anstehenden Drogendeal gesprochen. Dumm nur, dass eine Zeugin das Telefonat mit anhörte.
+
Ein 30-jähriger Mann hat im Zug nach Schlüchtern über seinen anstehenden Drogendeal gesprochen. Dumm nur, dass eine Zeugin das Telefonat mit anhörte.

Festnahme noch am Bahnhof

Drogendealer telefoniert im Zug - doch Zeugin hört alles mit

In der Öffentlichkeit zu telefonieren ist nicht immer clever. Das musste auch ein 30-jähriger Drogendealer feststellen. Eine aufmerksame Zeugin hatte eines seiner Telefonate bei einer Zugfahrt mit angehört und die Polizei alarmiert.

Schlüchtern/Bad Orb - Der 30-jährige Mann war laut Angaben der Polizei Südosthessen am Donnerstagabend (8. Juli) in einem Zug in Richtung Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis) unterwegs gewesen. Während der Fahrt telefonierte der 30-Jährige und erwähnte dabei, dass er im Schlüchterner Bahnhof Drogen an einen Käufer übergeben wolle.*

Womit der Mann aus Bad Orb allerdings nicht rechnete: Eine Frau, die ebenfalls im Zug saß, hörte sein Telefonat mit an und gab den Ordnungshütern einen Hinweis. So wurde der Mann wenig später von der Polizei am Bahnhof in Schlüchtern direkt in Empfang genommen. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare