Rodenbach

Busticket für 1 Euro in Rodenbach

  • schließen

Rodenbach Billigtarif bei innerörtlichen Fahrten geplant. Den FEhlbetrag muss die Geemeinde tragen.

Die Fahrt mit dem Bus innerhalb der Gemeinde soll künftig pro Strecke ein Euro kosten. Dies teilt die Gemeinde nach einem Treffen mit der Kreisverkehrsgesellschaft Main-Kinzig mbH (KVG) mit. Kinder zahlen dann 85 Cent. Der Tarif soll zunächst für ein Jahr gelten, um die Akzeptanz zu prüfen. Beginn der Testphase soll der Fahrplanwechsel im Dezember sein.

Allerdings übernimmt nicht die KVG die Differenz, die sich aus dem 1-Euro-Ticket und dem regulären RMV-Preis von 2,10 Euro pro Einzelfahrt ergibt. Der Fehlbetrag muss aus dem Gemeindehaushalt 2020 beglichen werden. Laut KVG könnte der Betrag bei 6000 bis 7000 Euro für das Testjahr liegen. Die Zustimmung der Gemeindevertreter steht hierzu noch aus.

Bei dem Treffen von KVG und Gemeinde ging es auch um die bessere Gestaltung der Fahrpläne an den Haltestellen. Vor allem Senioren sollen die Lesbarkeit der Tabellen bemängelt haben. Thema war laut Gemeinde ebenfalls die künftige Aufstellung des Nahverkehrsplans entsprechend der städtebaulichen Entwicklungen in Rodenbach. Die Pendlerzahl wird erheblich steigen. Auf bis zu zehn Hektar soll am nördlichen Rand des Ortsteils Niederrodenbach ein neues Gewerbegebiet entstehen, für den Süden des Orts wird ein bis zu 30 Hektar großes Neubaugebiet für mehr als 1000 Menschen geplant.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare