Hanau

Mann randaliert in Zugtoilette

  • schließen

Ein wohnsitzloser Mann beschädigt während der Fahrt von Erfurt in Richtung Frankfurt eine Zugtoilette und eine Dusche mit brachialer Gewalt.

Ein 30 Jahre alter Belgier ist am Dienstagmorgen gegen 4 Uhr beim Halt eines Nachtzugs im Hauptbahnhof Hanau vorübergehend festgenommen worden, berichtet die Bundespolizei.

Laut bisherigem Kenntnisstand soll der wohnsitzlose Mann während der Fahrt von Erfurt in Richtung Frankfurt eine Zugtoilette und eine Dusche mit brachialer Gewalt beschädigt haben, so dass sie nicht mehr nutzbar war. Überdies entleerte der Mann noch drei Feuerlöscher. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Zu den Gründen habe sich der 30-Jährige nicht geäußert. Gegen den Belgier, der vier Tage zuvor aus der Haft wegen eines Gewaltdelikts entlassen worden war, ist ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare