Bücher über Märchen

Steinau Neue Publikationen zum Jubiläum

Zum Jubiläum „200 Jahre Kinder- und Hausmärchen“ 2012/2013 hat das Brüder-Grimm-Haus in Steinau an der Straße mehrere Publikationen vorgelegt. So sind mit Unterstützung des hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst zwei Museumsführer erschienen. Der eine widmet sich dem Erdgeschoss des ehemaligen Wohnhauses der Familie Grimm und damit dem Leben und Werk der Brüder Jacob, Wilhelm und Ludwig Emil. Im zweiten Band geht es um die Dauerausstellung im Obergeschoss, wo nicht nur die Märchen der Grimms, sondern auch aus aller Welt thematisiert werden.

Ebenfalls mit Unterstützung des Ministeriums ist ein umfassender Katalog zur großen Sonderausstellung mit Märchenillustrationen von Otto Ubbelohde entstanden, die im vergangenen Jahr im Brüder-Grimm-Haus zu sehen war. Zur aktuellen Schau mit Illustrationen des Comic-Zeichners Klaus Häring ist ebenfalls ein Band herausgekommen, der die alten Märchentexte mit den modernen Zeichnungen Härings konfrontiert. Die Ausstellung ist bis zum 24. März im Brüder-Grimm-Haus Steinau zu sehen und wandert im September ins Main-Kinzig-Forum Gelnhausen.

Die nächste Sonderschau in Steinau wird unter dem Titel „Mit und ohne Zeigestock“ Märchen der Brüder Grimm auf Schulwandbildern von 1903 bis 1995 präsentieren. Die Exponate stammen vom Sammlerehepaar Martin und Lutz Dathe.

Alle genannten Publikationen sind in der Wernerschen Verlagsgesellschaft in Worms erschienen und im Brüder-Grimm-Haus in Steinau erhältlich. Geöffnet hat es täglich von 10 bis 17 Uhr, Telefon 06663/7605. (pam.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare