Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leonhardt mit Bürgermeisterin Sylvia Braun.
+
Leonhardt mit Bürgermeisterin Sylvia Braun.

Bruchköbel

Bruchköbel: Stadt ehrt Dirk Leonhardt als Sportler des Jahres

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Die Stadt Bruchköbel verleiht dem Ultrasportler Dirk Leonhardt die Auszeichnung. In einem Buch beschreibt er seinen Weg zum mehrfachen Weltrekordhalter.

Dirk Leonhardt ist von der Stadt Bruchköbel als Sportler des Jahres 2021 ausgezeichnet worden. Laut Verwaltung hatte Leonhardt bei einer gut besuchten Veranstaltung in der Stadtbibliothek sein Buch „Vieles scheint unmöglich, bis Du es schaffst!“ vorgestellt. Dieses ist vor kurzem im Handel erschienen.

Darin beschreibt Leonhardt seinen Weg zum Weltrekord für den längsten Triathlon – dafür musste der Ultrasportler laut der Mitteilung 30 Mal die Langdistanz überwinden und kam insgesamt auf 200 Kilometer Schwimmen, 5400 Kilometer Rad fahren und 1320 Kilometer Laufen.

In diesem Jahr habe er außerdem Weltrekorde aufgestellt für den längsten Nonstop-Treppenlauf im Team, für das Radfahren durch 15 Länder in sieben Tagen und für den schnellsten 100-Meter-Lauf unter Wasser. Die Auszeichnung als Sportler des Jahres verlieh ihm Bürgermeisterin Sylvia Braun (FDP).

Interessierte können Leonhardts Buch ab sofort in der Stadtbibliothek ausleihen. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare