Ehrenamt

Orden für Engagement

  • Gregor Haschnik
    vonGregor Haschnik
    schließen

Zwei Ehrenamtliche aus Bruchköbel und Frankfurt sind für ihren außerordentlichen Einsatz geehrt worden.

Bernadette Beyer aus Bruchköbel ist mit dem Verdienstkreuz am Bande, Katrin Emmrich aus Frankfurt mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. „Sie haben vielen Menschen in Hessen und Südafrika einen selbstbestimmten Zugang zur Gesellschaft ermöglicht“, sagte Anne Janz (Grüne), Staatssekretärin für Soziales und Integration, bei der Verleihung in Wiesbaden.

Die Französin Beyer, die sich seit mehr als 20 Jahren engagiert, lebe Willkommenskultur vor und fördere den kulturellen Austausch, so Janz. Beyer hilft beispielsweise in ihrer katholischen Kirchengemeinde Geflüchteten bei Behördengängen und gab Hausaufgabenhilfe. Zudem startete die studierte frühere Volkshochschullehrerin eine Spendenaktion für eine Klinik im Kongo und habe „auch gezielt Frauen durch Sprachkurse einen besseren Zugang zur Gesellschaft ermöglicht“.

Katrin Emmrich habe als Flugbegleiterin von der Not in Südafrika erfahren und beschlossen, den Verein „Rays of Hope“ zu gründen. Dieser setze besonders auf Bildung als Ausweg aus der Armut. Die Linguistin habe Hilfe zur Selbsthilfe geleistet, auch indem sie mit anderen Trägern viele Projekte für Waisen, sozial Benachteiligte und Menschen mit Behinderung umsetzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare