Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wegen vier Unfällen, musste die A66 bei Bad Orb am Montagabend für mehrere Stunden voll gesperrt werden. (Symbolfoto)
+
Wegen vier Unfällen, musste die A66 bei Bad Orb am Montagabend für mehrere Stunden voll gesperrt werden. (Symbolfoto)

Autobahn voll gesperrt

Mehrere Unfälle auf A66 bei Bad Orb - Autofahrer ignorieren Baustellen-Absperrung

Weil es drei Autofahrern nach einem Unfall auf der A66 am Montagabend nicht schnell genug ging, musste die Autobahn ab Bad Orb (Main-Kinzig-Kreis) Richtung Fulda für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Bad Orb - Gegen 18.40 Uhr hatte ein Lastwagen, der Richtung Fulda* unterwegs war, einen Unfall: Der Fahrer kam mit seinem Gefährt nach Auskunft der Autobahnpolizei auf der Höhe der Baustelle bei Bad Orb (Main-Kinzig-Kreis) ins Grün ab* und war im Anschluss nicht mehr fahrbereit. Zunächst konnte der Verkehr, wenn auch stockend, weiterfließen.

Auf der A66 wird derzeit die linke Fahrspur saniert* und ist auf großen Teilen abgefräst. Deswegen ist die Spur gesperrt. Drei Autofahrer, die aufgrund des Lkw-Unfalls im Stau und stockenden Verkehr standen, kamen unabhängig voneinander auf die Idee, die abgefräste Fahrspur zu nutzen, um den Unfall zu umfahren. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare