Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hanau

Märchen „auf Links gedreht“

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Darstellende für ein neues Theaterprojekt gesucht.

Der junge Hanauer Verein Theater der Vielfalt möchte im Schloss Philippsruhe vier Mal im Jahr so genannte „Interventionen im Schloss“ veranstalten. Im historischen Ambiente sollen Märchen und ihre Inhalte „auf Links gedreht“ und künstlerisch untersucht werden, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Demnach sind Interventionen kurze Theaterszenen von 10 bis 20 Minuten, die sich mit Märchen befassen und ihren dargestellten Stereotypen und Rollenbildern auf den Grund gehen. Ziel soll es sein, Märchen kritisch zu hinterfragen, sie als „historische Zeugnisse“ ernst zu nehmen und gleichzeitig neu und kreativ zu interpretieren. Im Oktober 2021 soll die erste Intervention stattfinden. Hinzu komme ein Märchen-Podcast mit Expert:innen.

Nun sucht der Verein enthusiastische Menschen jeden Alters, die als Darstellende mitarbeiten wollen, auch jene, die nur für eine bestimmte Phase mitmachen können oder an einem bestimmten Termin Zeit haben. Anmeldung per Mail an info@theaterdervielfalt.de bis zum 31. Juli.

www.theaterdervielfalt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare