_117445159_298088951520794_225
+
Wer den Eingang passiert hat, kann nicht verlieren.

Lochmühle

Spielwiese statt Brettspiel

  • Sophie Vorgrimler
    vonSophie Vorgrimler
    schließen

Der Freizeitpark in Wehrheim ist ein Ausflugsklassiker, gewachsen aus einem ehemaligen Pferdehof. Ziel ist nicht alle mehr als fünfzig Attraktionen abzuklappern.

Ein Brettspiel. Wer den Plan des Freizeitparks Lochmühle in Draufsicht sieht, möchte sofort loslegen: kleine Figuren hervorkramen, Würfel in einen Becher packen und loszocken. Wer hat als Erster alle 51 Zahlenfelder hinter sich gelassen? Vorsicht vor der 49 – da gibt es einen Umweg – und bei der 30, so scheint es, muss sogar zurück gerückt werden.

Die 44 ist wohl eine Gemeinschaftsaufgabe. Der Bach bei der 19 sieht knifflig aus, und die 24 wirkt so, als müssten die Kontrahenten fies überlistet werden. Wer auf die 20 kommt, muss sicher eine Runde aussetzen. Es fließt ein großer Fluss übers Spielfeld, begrenzt wird es von einem Mischwald.

VERLOSUNG

Heute verlosen wir 15 x 2 Eintrittskarten für den Freizeitpark Lochmühle, Lochmühle 1 in Wehrheim. Wenn Sie gewinnen möchten, bewerben Sie sich einfach unter www.fr.de/gewinnspiel mit Angabe des Stichwortes, das Sie im E-Paper (für App-Leser kostenlos) oder in der FR-Printausgabe vom 14.8. finden.

Einsendeschluss ist der 14. August 2020, 23. 59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nur Gewinner werden benachrichtigt.

Aber nein! Es ist noch viel besser, das Spielbrett ist echt – und alle, die 1 (Eingang) passiert haben, können nur gewinnen. Selbst wenn nur die 3 (Brezelstand) erreicht wird und der Rest des Tages in 2 (Große Allwetter Spielhalle) verbracht werden muss, ist das Ziel erreicht. Das passiert aber zum Glück nur ganz, ganz selten.

In den allermeisten Fällen geht es nämlich direkt zur 7, der Pendelbahn, oder zur 8, der Fliegenpilzbahn. Ein Blick zu 9, dem hölzernen Taunus-Tower verrät: Hierher zu kommen, war die richtige Entscheidung. Bei 10, dem Bruthaus mit Tierkinderstube, besteht daran dann wirklich kein Zweifel mehr. Es geht voran, die Würfel fallen gut. 12: Bauernhofanlage, 16: Eichhörnchenbahn, 19: Alte Mühle mit Wasserspielanlage. Dann Sonnenhöchststand, schnell zu 30, dem Wasserbob, und 35, der Riesenrutsche. Die Sonne neigt sich. Vielleicht ist noch Kraft da für 40 (Trampolin-Großanlage), vielleicht sind Ruhe und Schatten auf der 32 (Karussell Blütenwirbel) das Richtige.

45: Ponyreiten, 46: Eselreiten, 51: Tiergehege – es nimmt kein Ende. Dann aber doch: „Wir schließen, bitte begeben Sie sich zum Ausgang.“ Kleiner Mensch, ärgere dich nicht!

Der Freizeitpark Lochmühle hat in der Sommersaison täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 16:30 Uhr. Der Fahrbetrieb beginnt um 10 Uhr, letzte Runde ist um 17:30 Uhr Der Eintritt für „große Kinder“ beträgt 13,50 Euro, alle unter 90 Zentimeter Körpergröße dürfen in Begleitung gratis in den Park. Erwachsene zahlen 15,50 Euro. Wegen Corona gibt es die Hinweise, dass Karten nur an der Tageskasse erhältlich und keine Reservierungen möglich sind. Vereinzelt können Attraktionen ausfallen. Weitere Infos unter www.lochmuehle.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare