Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Friedrichsdorf

Lars Keitel knapp vorne

Die Friedrichsdorfer Bürgermeister:innenwahl entscheidet sich in einer Stichwahl zwischen Lars Keitel (Grüne) und Katja Gehrmann (CDU). Termin für den erneuten Urnengang ist der 28. März.

Vier Kandidatinnen und Kandidaten hatten ihren Hut in den Ring um den Posten im Rathaus geworfen – Katja Gehrmann (CDU), Jutta Janda (SPD), Lars Keitel (Grüne), Jochen Kilp (FDP) und Jens Witte (FWG). Keitel und Gehrmann lieferten sich am Sonntag – die Wahlbeteiligung lag bei 57,8 Prozent – ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende erreichte Keitel 31,9 Prozent und Gehrmann 29,1 Prozent der Stimmen, Witte 16,2 Prozent, Kilp 14,5 Prozent und Janda 8,3 Prozent. Da keiner der Kandidatinnen und Kandidaten die Mehrheit der Stimmen erhielt, findet am 28. März, unter den beiden erfolgreichsten Bewerber:innen – Keitel und Gehrmann – eine Stichwahl statt. (mak/sbm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare