+
Der Grünen-Abgeordnete Daniel May ist während der konstituierenden Sitzung des neuen Landtags Vater geworden.

Wiesbaden

Landtag statt Kreißsaal

Der Grünen-Landtagsabgeordnete Daniel May nimmt an der ersten Sitzung des neuen Landtags teil, obwohl seine Frau ein Kind bekommt. Grund ist die hauchdünne Mehrheit von Schwarz-Grün.

Der Grünen-Abgeordnete Daniel May ist während der konstituierenden Sitzung des hessischen Landtags Vater einer Tochter geworden. Weil die schwarz-grüne Koalition in Hessen nur eine Stimme Mehrheit hat, kommt es bei der Wahl des Ministerpräsidenten in Wiesbaden auf jeden Abgeordneten an. Deswegen musste May am Freitag im Landtag statt im Kreißsaal sein.

May sei bis kurz vor Beginn der Landtagssitzung im Krankenhaus bei seiner Frau gewesen und soll danach gleich wieder dorthin gebracht werden, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Partei, Jürgen Frömmrich. Mirjam Hulda, so der Name der Tochter, ist Mays erstes Kind. Zuvor hatte der private Rundfunksender Hit Radio FFH über den Namen berichtet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare