Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Selbsttests werden nach den Osterferien überall ausreichend vorhanden sein, verspricht das Kultusministerium. Also können auch Prüflinge und Lehrkräfte vor jeder der drei schriftlichen Prüfungen einen Selbsttest machen.
+
Corona-Selbsttests werden nach den Osterferien überall ausreichend vorhanden sein, verspricht das Kultusministerium. Also können auch Prüflinge und Lehrkräfte vor jeder der drei schriftlichen Prüfungen einen Selbsttest machen.

Kommentar

Tests statt Masken beim Abitur

  • Peter Hanack
    vonPeter Hanack
    schließen

Die Zumutung, sich testen zu müssen, ist weit weniger groß als jene, vier Stunden mit Maske über Mund und Nase Abitur zu schreiben. Der Kommentar.

Sie haben 12 oder 13 (manche auch 14 oder 15) Jahre lang gelernt, sich trotz aller pandemie-bedingten Widrigkeiten wochen- und monatelang auf das Abitur vorbereitet. Gehen voll Hoffen und Bangen in die Reifeprüfung. Und dann kann es passieren, dass nach der ersten Klausur Schluss ist.

Wer nämlich Pech hat, sitzt in der Abi-Klausur vielleicht neben einem Mitschüler oder einer Mitschülerin, die mit Corona infiziert ist. Lässt der oder die sich danach testen, wird Quarantäne verhängt. Die nächsten Kontaktpersonen gehen ebenfalls in die Zwangspause, also auch die Sitznachbarn. Dann ist erstmal Schluss mit dem Abi.

Das ließe sich verhindern. Corona-Selbsttests werden nach den Osterferien überall ausreichend vorhanden sein, verspricht das Kultusministerium. Also können auch Prüflinge und Lehrkräfte vor jeder der drei schriftlichen Prüfungen einen Selbsttest machen. Verpflichtend, für alle. Denn so kann weitgehend sichergestellt werden, dass niemand mit Corona im Prüfungsraum sitzt. Und dann können bei genug Abstand und ausreichend Lüften auch die Masken fallen.

Die Zumutung, sich testen zu müssen, ist weit weniger groß als jene, vier Stunden mit Maske über Mund und Nase Abitur zu schreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare