1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Landespolitik

Predigen statt kicken: Evangelische Kirche gibt Tipps zur Fußball-WM

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Hanack

Kommentare

Geht die Ausbeutung in Katar nach der WM einfach weiter? Blick auf das Khalifa International Stadion in Al Rayyan bei Doha.
Blick auf das Khalifa International Stadion in Al Rayyan bei Doha, der Hauptstadt von Katar. © Christian Charisius/dpa

Hessens Kirchenpräsident Volker Jung will über Menschenrechte reden und lädt zum Mitkicken ein. Denn die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ist umstritten.

Die Fußball-Weltmeisterschaft im Wüsten-Königreich Katar ist umstritten. Wegen der Arbeitsbedingungen auf den dortigen Baustellen, der Menschenrechtslage, der klimatischen Bedingungen. Grund genug für die evangelische Kirche, dazu Stellung zu beziehen – zumal das Endspiel am 4. Adventssonntag stattfindet.

Am 20. November startet des Weltmeisterschaftsturnier. Mit ein wenig Vorlauf hat die evangelische Kirche schon jetzt einen Leitfaden für die Gemeinden herausgegeben.

In Anlehnung an ein bekanntes Adventslied gibt sie in der Broschüre unter der Überschrift „Macht hoch die Tür, die Tooor macht weit“ auf 36 Seiten Tipps für einen sowohl konstruktiven als auch kritischen Umgang mit der umstrittenen Weltmeisterschaft. Dazu gehören Anregungen für Gottesdienste an den vier Adventssonntagen und Vorschläge für Aktionen in der Gemeindearbeit.

Fußballturnier im eigenen Ort

So könnte beispielsweise ein Fußballer oder eine Fußballerin die Predigt halten, oder die Gemeinden könnten gemeinsam mit örtlichen Vereinen ein eigenes Fußballturnier organisieren, bei dem es eben auch um Fragen von Gleichbehandlung von Menschen jeglichen Geschlechts gehen könnte.

Ergänzt wird das Heft durch Gastbeiträge unter anderem von Bernd Neuendorf, Präsident des Deutschen Fußball-Bunds, ZDF-Sportmoderatorin Claudia Neumann oder Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung sowie dem EKD-Sportbeauftragten Thorsten Latzel.

Entwickelt haben das Heft der Evangelische Bund und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) mit dem Arbeitskreis Kirche und Sport der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Arbeitsheft : www.ekhn.de/katar

Auch interessant

Kommentare