1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Landespolitik

ÖPNV in Hessen: Fahrgastlobby fordert eine Flatrate-Ticket für alle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jutta Rippegather

Kommentare

Nicht überall ist das Busangebot wie in Wiesbaden.
Nicht überall ist das Busangebot wie in Wiesbaden. © Michael Schick

Pro Bahn & Bus plädiert für einfache Tarife. Das Geld für das Neun-Euro-Ticket wäre besser in den Ausbau von Angeboten auf dem Land investiert worden.

Das Neun-Euro-Ticket bevorzuge die Ballungsräume. Gleichwohl handelt es sich dabei nach Auffassung des Fahrgastverband Pro Bahn & Bus um einen „wichtigen Impuls für einen besseren Nahverkehr“. Bei der Umsetzung werde es zu Problemen kommen. „Schnelle Regionalexpress-Verkehre auf Hauptstrecken sowie Bahnen und Busse zu touristischen Zielen werden zeitweise überfüllt sein.“ Das Neun-Euro-Monatsticket ist Teil des Entlastungspakets, das die Bundesregierung angesichts der stark gestiegenen Energiekosten geschnürt hat.

Wenig Anreiz zum Umsteigen

Von Juni bis August können damit sämtliche Verkehrsmittel im Nahverkehr genutzt werden. Deutschlandweit, was der Verbandsvorsitzende Stefan Sitzmann positiv hervorhebt: „Während man bisher zum Beispiel von Oberscheld bei Dillenburg in die Siegener Innenstadt keine durchgehende Fahrkarte kaufen konnte, fällt diese Hürde komplett weg.“

Im ländlichen Raum werde das Sonderticket jedoch nur auf einzelnen Relationen zum Umsteigen vom Auto auf Bus oder Bahn bewegen. „Insbesondere die Angebote am Wochenende und in Tagesrandlagen sind auf jeden Fall ausbaufähig.“ Angesichts dessen hätte der Fahrgastverband es lieber gesehen, wenn die vom Bund zugesicherten Zuschüsse an die Länder dauerhaft in den Ausbau eines flächendeckenden Nahverkehr-Deutschlandtakts zu investieren, statt für drei Monate in ein günstiges Ticket.

Wenig Anreiz zum Umsteigen

„Gute Leistung darf auch etwas kosten“, meint Sitzmann. Ein generelles Gratisangebot sei nicht zielführend. Vorstellbar wäre ein günstiges Flatrate-Ticket, das einfach in der Handhabung ist und sich mit jeder weiteren Fahrt zusätzlich lohnt; so wie die 365-Euro-Jahreskarte für hessische Schüler:innen oder Senior:innen.

Auch interessant

Kommentare