Neuinfektionen

Hessischer Philologenverband fordert Lüftung für Klassen

  • Peter Hanack
    vonPeter Hanack
    schließen

Der hessische Philologenverband fordert Messgeräte und Durchlüftungsmöglichkeiten in Hessens Klassenzimmern. So sollen in den kühlen Jahreszeiten Neuinfektionen vermieden werden.

Der hessische Philologenverband, in dem die Gymnasiallehrer organisiert sind, blickt sorgenvoll auf den Herbst. Vor allem die Frage, wie die Raumluft in den Klassenzimmern möglichst keimfrei gehalten werden kann, beschäftigt den Verband.

Er fordert nun die Schulträger und das hessische Kultusministerium auf, für eine gute Durchlüftung der Räume zu sorgen. Weil dies aufgrund baulicher Voraussetzungen nicht in allen Schulen möglich ist und zudem im Herbst und Winter das Lüften ohnehin schwieriger wird, sollen nach dem Willen des Philologenverbands Kohlendioxid-Messgeräte und Lüftungssysteme angeschafft werden.

„Neben dem Abstandhalten und Maskentragen spielt die Verbreitung von Aerosolen in den Klassen eine entscheidende Rolle“, heißt es in einer Presseerklärung der Philologen. Fachleute müssten nun die Entscheidung darüber fällen, in welchen Räumen solche Geräte zwingend zu installieren seien. Eine Unterstützung der Lehrkräfte und Schulen sei dringend erforderlich. pgh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare