1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Landespolitik

Hessen: Würdigung für Ex-Generalstaatsanwalt Helmut Fünfsinn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Pitt von Bebenburg

Kommentare

Helmut Fünfsinn.
Helmut Fünfsinn. © Christoph Boeckheler

Bei der Trauerfeier für den ehemaligen hessischen Generalstaatsanwalt Helmut Fünfsinn in Liederbach hebt Justizministerin Kühne-Hörmann dessen Einsatz für Prävention hervor.

Die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) hat die Verdienste des verstorbenen ehemaligen Generalstaatsanwalts Helmut Fünfsinn gewürdigt. In ihrer Rede bei der Trauerfeier am Donnerstag in Liederbach erinnerte die Ministerin daran, dass Fünfsinn sich wie kein anderer für die Prävention von Straftaten eingesetzt habe. Auch die Häuser des Jugendrechts, in denen verschiedene Behörden mit der Justiz zusammenarbeiten, gingen auf seine Initiative zurück.

An Krebs gestorben

Fünfsinn war am 6. Februar im Alter von 67 Jahren an einer Krebserkrankung gestorben. Noch kurz zuvor, Mitte Januar, hatte er Kühne-Hörmann seinen Jahresbericht als Opferbeauftragter des Landes Hessen zukommen lassen. Fünfsinn amtierte von 2015 bis 2020 als hessischer Generalstaatsanwalt. Davor war er seit 1984 im Justizministerium in Wiesbaden tätig gewesen. An der Frankfurter Universität, an der er auch studiert hatte, lehrte er zudem als Honorarprofessor.

Der Frankfurter Strafrechtsprofessor Matthias Jahn hob Fünfsinns enorme juristische Kompetenz und seine einnehmende Persönlichkeit hervor. Der Vizepräsident der deutsch-israelischen Juristenvereinigung, Lothar Scholz, pries sein von Herzen kommendes Engagement für diese Organisation.

Eintracht-Fußballer Rode bei Trauerfeier

Zur Trauerfeier in der katholischen Kirche St. Marien waren auch Justiz-Staatssekretär Thomas Metz, Generalstaatsanwalt Torsten Kunze und der Präsident des hessischen Staatsgerichtshofs, Roman Poseck, gekommen. Auch die beiden hessischen Präventionsbotschafter nahmen teil, die Schauspielerin Asli Bayram und der Fußballspieler Sebastian Rode

Auch interessant

Kommentare