1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Landespolitik

Hessen wählt am 8. Oktober

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hanning Voigts

Kommentare

Wer soll in den Wiesbadener Landtag einziehen? Die Hessinnen und Hessen haben die Wahl.
Wer soll in den Wiesbadener Landtag einziehen? Die Hessinnen und Hessen haben die Wahl. Foto: dpa © dpa

Die hessische Landesregierung hat den Wahltermin für die nächste Landtagswahl festgelegt. Das Landesparlament wird wie erwartet am 8. Oktober gewählt, parallel zum Landtag im benachbarten Bayern.

Der nächste hessische Landtag wird am 8. Oktober gewählt. Wie die hessische Staatskanzlei am Dienstag mitteilte, habe die schwarz-grüne Landesregierung diesen Termin festgelegt. „Die Wählerinnen und Wähler können an diesem Tag über die neue Zusammensetzung des Hessischen Landtags entscheiden und damit über die Zukunft des Landes“, sagte Ministerpräsident Boris Rhein (CDU). Er hoffe auf eine hohe Wahlbeteiligung, ergänzte der Regierungschef.

Dass der Wahltermin auf den 8. Oktober fallen würde, hatte sich seit einiger Zeit abgezeichnet. Die Frankfurter Rundschau hatte schon in der vergangenen Woche diesen Termin als den wahrscheinlichsten genannt. In aller Regel fanden die Wahlen in Hessen zuletzt drei Monate vor Ende der Legislaturperiode statt, die aktuelle endet am 17. Januar kommenden Jahres. Da in Hessen ab dem 23. Oktober Herbstferien sind und keine Partei gerne Wahlkampf im dunkleren und kälteren November macht, war ein Termin Anfang Oktober sehr wahrscheinlich.

Hessen: Der Wahlkampf wird wohl kurz und knackig

Mit dem nun geklärten Wahltermin steht auch fest, dass Hessen am selben Sonntag einen neuen Landtag wählt wie Bayern. Außerdem ist absehbar, dass der Landtagswahlkampf relativ kurz ausfallen wird: Die heiße Phase des Werbens um die Gunst der Wähler:innen kann erst nach den Sommerferien beginnen, diese enden in Hessen am 4. September. Dann bleiben nur noch fünf Wochen bis zum Wahltag.

Bei der Wahl wird ein enges Rennen zwischen CDU, SPD und Grünen erwartet. Für die Christdemokraten tritt Boris Rhein als Spitzenkandidat an, für die Grünen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Die SPD will ihre Spitzenkandidatur Anfang Februar festlegen. (Hanning Voigts)

Auch interessant

Kommentare