Eine gute Pflege und eine funktionierende Gesundheitsversorgung sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern müssen immer wieder erkämpft werden.
+
Eine gute Pflege und eine funktionierende Gesundheitsversorgung sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern müssen immer wieder erkämpft werden.

Gastbeitrag

Gute Pflege ist nicht selbstverständlich

Von Paul Weimann, Vorsitzender des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.

Als Vorsitzender des mit mehr als 280 000 Mitgliedern größten Sozialverbands in Hessen und Thüringen richte ich den Fokus natürlich auf die soziale Entwicklung. Und da geht es jetzt und in Zukunft vor allem darum, die Errungenschaften zu bewahren und sie im Sinne der Menschen weiterzuentwickeln. Eine gute Pflege und eine funktionierende Gesundheitsversorgung sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern müssen immer wieder erkämpft werden. Wenn wir uns das bewusst machen und dementsprechend handeln, werden wir auch in Zukunft auf diesen für die Menschen in Hessen so wichtigen Feldern gut aufgestellt sein.

Besonderes Augenmerk gilt auch der steigenden Altersarmut. Diesen Trend umzukehren und eine verlässliche und ausreichende Versorgung im Rentenalter zu garantieren, ist eine der großen Herausforderungen. Um diese bewältigen zu können, müssen wir bereit sein, auch neue Wege zu gehen. Zukunftsweisenden Konzepten dürfen wir uns nicht verschließen. Schließlich geht es darum, den Sozialstaat so weiterzuentwickeln, dass niemand materielle Not leiden muss.

Qualitätsmedien wie die Frankfurter Rundschau sind dabei ein unerlässlicher Partner. Mit ihrer Berichterstattung klären sie nicht nur darüber auf, ob die Sozialgesetze wirklich greifen, sondern lassen auch Menschen zu Wort kommen, die dies aus eigener Erfahrung beurteilen können. In dieser Funktion als kritischer Begleiter der Politik nimmt die Frankfurter Rundschau einen ähnlichen Platz ein wie der VdK: Sie gibt denjenigen eine Stimme, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Wenn beide, Tageszeitung und Sozialverband, diese Aufgabe so gut erfüllen wie in den vergangenen 75 Jahren, werden wir in Hessen auch in den vor uns liegenden Jahren einen starken Sozialstaat haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare