Gastbeitrag

Der ökologische Aufbruch ist unabdingbar

Von Sigrid Erfurth, Landesvorsitzende der hessischen Grünen.

Unser Bundesland lebt vom Austausch und Wandel sowie vom Spannungsfeld zwischen Ballungsraum und ländlichen Regionen. Mein Leitbild ist dabei immer noch der Spruch aus unseren Gründerjahren: „Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geborgt.“ Die jetzt lebende Generation ist gefordert wie keine andere, einen ökologischen und sozialen Aufbruch zu gestalten, damit unsere Heimat Hessen ein gutes Zuhause für viele verschiedene Lebensentwürfe und Menschen unterschiedlicher Herkunft bietet.

Der ökologische Aufbruch ist dafür unabdingbar, und es gibt immer mehr Menschen, die bereit sind, diese Einsicht mit uns Grünen gemeinsam umzusetzen. Bereits heute zeigt sich: Wir können Mobilität ohne Komfortverzicht organisieren, Energie umweltfreundlich erzeugen oder durch unser Konsumverhalten regionale Märkte stärken.

Die gute Nachricht ist: Wir sind auf dem Weg. Es bleibt aber noch viel zu tun. Noch ist der Flächenverbrauch zu hoch, gibt es aus verschiedenen Gründen umweltschädliches Verhalten und müssen wir Tempo zulegen beim Stoppen der Klimakrise.

In meinem Hessen der Zukunft gehören Ökologie und Ökonomie untrennbar zusammen. Ökologie ist keine Schönwetterveranstaltung für wirtschaftlich gute Zeiten oder wohlhabende Menschen.

Hessen ist Heimat für viele Menschen unterschiedlicher Herkunft und Weltanschauungen, die auf der Grundlage der verfassungsmäßigen Rechte und Pflichten gut und sicher leben.

Dazu müssen wir in die soziale Infrastruktur investieren und für eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, unabhängig beispielsweise vom Geschlecht oder der Herkunft, sorgen. In meinem Hessen der Zukunft ist die Hälfte der Führungspositionen in Wirtschaft und Politik mit Frauen besetzt – damit klären sich auch weitere Fragen wie Lohngleichheit, gute Bildung für alle und Kinderbetreuung. Und natürlich gehört auch eine vielfältige Presselandschaft, die die Öffentlichkeit sachkundig und ausgewogen unterrichtet, zu meinem Hessen der Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare