Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Wieder geöffnet“ steht auf einem Cafetisch in der Innenstadt von Darmstadt.
+
„Wieder geöffnet“ steht auf einem Cafetisch in der Innenstadt von Darmstadt.

Pandemie

Corona in Hessen: Welche Lockerungen gelten wo und ab wann?

  • Helen Schindler
    VonHelen Schindler
    schließen

Erste Lockerungen sind in Hessen dank niedriger Fallzahlen von Neuinfektionen möglich - wo gelten über Pfingsten welche Regeln?

Frankfurt – Das Pfingstwochenende lockt traditionell nach draußen oder lädt zum Kurzurlaub ein. Doch was ist in Zeiten der Corona-Pandemie möglich?

Corona-Lockerungen in Hessen: Wann sind Öffnungen möglich?

Liegt in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge die Inzidenz unter 100, werden ab dem übernächsten Tag Beschränkungen gelockert. Dann gilt Stufe 1 des Öffnungskonzepts des Landes Hessen.

Corona in Hessen: Was ist in Stufe 1 erlaubt und wo gilt diese?

Außenbereiche von Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Zoos, Freizeitparks oder Freilichtmuseen dürfen unter Auflagen öffnen, eine Anmeldung ist nötig. In Innenräumen herrscht Maskenpflicht, ein Corona-Test wird empfohlen. Hotels, Campingplätze, Ferienhäuser und Jugendherbergen sind mit Auflagen geöffnet. Ein Corona-Test ist bei der Anreise nötig sowie zwei Mal pro Woche. Die Außengastronomie darf öffnen. Ein tagesaktueller Test ist Pflicht. Stufe 1 gilt aktuell in der Stadt Darmstadt, in den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Hochtaunus, Marburg-Biedenkopf, Rheingau-Taunus und Vogelsberg sowie seit dem heutigen Samstag in den Kreisen Gießen, Main-Taunus und Odenwald. Am Sonntag werden der Kreis Groß-Gerau, der Lahn-Dill-Kreis, der Main-Kinzig-Kreis und der Werra-Meißner-Kreis in Stufe 1 rutschen.

Corona-Lockerungen in Hessen – Was ist in Stufe 2 erlaubt und wo gilt diese?

Die zweite Stufe ist erreicht, wenn die Inzidenz weitere 14 Tage unter 100 oder fünf Tage unter 50 bleibt. Dann dürfen alle Innenräume von Freizeiteinrichtungen (auch Freizeitparks) öffnen, ein Test wird empfohlen. Die Innenräume von Gastronomien dürfen mit tagesaktuellem Test genutzt werden. Stufe 2 gilt aktuell im Wetteraukreis. (Helen Schindler)

Wo gibt es eine Übersicht?

Das Land hat eine Übersicht zusammengestellt, zu finden unter: https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/wo-gelten-welche-bundes-und-landesregeln

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare