Gastbeitrag

Alle können dort leben, wo sie möchten

Von Eva-Maria Winckelmann, Verbandsdirektorin des Deutschen Mieterbundes Hessen.

Hessen, was wird aus dir? Das kann ich natürlich nicht beantworten – aber etwas träumen, das geht immer …

Nach meinen Idealvorstellungen wird Hessen vielfältig bleiben, besonders wenn es um seine Bewohner:innen geht. Gerade für mich als echtes „Bernemer Mädche“ ist die seinerzeit vom damaligen Hessischen Ministerpräsidenten Georg August Zinn anlässlich des ersten Hessentags in Alsfeld bereits 1961 ausgesprochene Maxime „Hesse ist, wer Hesse sein will“ nach wie vor aktuell und wird es auch bleiben.

Frankfurt und seine Umgebung waren schon immer international bedeutend, und das wird sich nicht ändern, sondern sich auch weiterhin positiv auf ganz Hessen auswirken, wirtschaftlich und auch sonst. Dies bedeutet aber auch, dass zukünftig viele Menschen in Hessen leben wollen. Dafür braucht es genügend Wohnungen, vor allem solche, die man sich auch leisten kann.

In meiner Vision wird dann „ganz Hessen“ daran arbeiten, dies zu ermöglichen – sei es aktiv über ein politisches Amt, in der Bauindustrie oder auch einfach nur solidarisch, indem man die Menschen, die neu dazukommen, willkommen heißt und integriert. Das gelingt in der Schule, im Sportverein, bei der Arbeit und auf der Straße. Das kann jede:r, und es macht glücklich.

Dadurch wird Hessen auch weiterhin vielfältig und weltoffen und dennoch authentisch bleiben. Auf den Straßen wird man Menschen aus vielen Nationen sehen, die unser Land bereichern, indem sie uns auch ihre Kultur nahebringen. Unsere Kinder profitieren davon besonders, denn Kinder schließen schnell Freundschaften und sind gespannt auf die Welt außerhalb Hessens.

Weil endlich genügend Wohnraum zur Verfügung steht und die Infrastruktur stimmt, wird jeder dort leben können, wo er möchte – in der Stadt oder auf dem Land – ganz egal, denn der Arbeitsplatz ist nah oder zu Hause digital eingerichtet (bei funktionierendem Internet natürlich), die Wohnung schön, ausreichend groß und bezahlbar und das alles unter Berücksichtigung der weltweiten Klimaziele.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare