Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lampertheim: Auto mit angezündetem Müllsack in Brand gesetzt / 52-jähriger Tatverdächtiger festgenommen / Kriminalpolizei ermittelt

Lampertheim (ots) - Mehrere Anrufer haben in der Nacht zum Mittwoch (30.9.09) kurz vor 3 Uhr brennende gelbe Müllsäcke in der Römer- und Wilhelmstraße und

Lampertheim (ots) - Mehrere Anrufer haben in der Nacht zumMittwoch (30.9.09) kurz vor 3 Uhr brennende gelbe Müllsäcke in derRömer- und Wilhelmstraße und ein brennendes Auto in der AltenViernheimer Straße gemeldet. Anrufer hatten zunächst auch vonschussähnlichen Geräuschen gesprochen, die offenbar durchexplodierende leere und in den Müllsäcken befindliche Spraydosenverursacht wurden. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die Brändeschnell löschen. Das Auto, das nach ersten Erkenntnissen durch einezuvor angezündete Mülltüte in Brand gesetzt wurde, brannte aus undist ein wirtschaftlicher Totalschaden. Personen kamen nicht zuSchaden. Eine Polizeistreife konnte einen tatverdächtigen undaugenscheinlich unter Alkoholeinfluss stehenden 52-jährigen Mann inder Römerstraße festnehmen. Bei ihm wurde eine Blutentnahmedurchgeführt. Er macht keine Angaben. Die Kriminalpolizei inHeppenheim ermittelt wegen Brandstiftung und bittet Zeugen, die imZusammenhang mit den Bränden verdächtige Beobachtungen gemacht haben,sich unter der Telefonnummer 06252/7060 zu melden.

ots OriginalP: Polizeipräsidium SüdhessenDigitale Pressemappe:www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium SüdhessenKlappacher Straße 14564285 DarmstadtPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitFerdinand DerigsTelefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648Fax: 06151-969 2405E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare