Kriminalität

Kunden verhindern in Bad Sooden-Allendorf  Überfall auf Supermarkt

Im Werra-Meißner-Kreis haben zwei Männer einen Überfall auf einen Supermarkt verhindert.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, warteten die 38 und 50 Jahre alten Männer am Donnerstag an der Kasse des Markts in Bad Sooden-Allendorf, als ein 26-Jähriger die Kassiererin bedrohte. Er gab laut Polizei an, eine Waffe in seiner Jacke zu haben, und forderte Geld. "Die beherzten Kunden haben den 26-Jährigen dann überwältigt", sagte ein Polizeisprecher. Geld erbeutete er nicht, verletzt wurde niemand.

Die alarmierte Polizei nahm den 26-Jährigen fest. Eine Waffe hatte er nicht. Nur wenige Minuten zuvor hatte er in einem anderen Markt mit der gleichen Masche einen vierstelligen Geldbetrag erbeutet. Am Freitag sollte er dem Haftrichter vorgeführt werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare