Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neu-Isenburg

Wiederwahl des Ersten Stadtrats

  • Sigrid Aldehoff
    VonSigrid Aldehoff
    schließen

Das Stadtparlament tagt am Dienstag, 26. Januar. Auf der Tagesordnung steht unter anderen die Wiederwahl von Erstem Stadtrat Stefan Schmitt (CDU).

Die Wiederwahl von Erstem Stadtrat Stefan Schmitt (CDU) steht unter Punkt 19 auf der Tagesordnung des Stadtparlamentes, das ausnahmsweise an einem Dienstag, 26. Januar, tagt.

Um die Wiederwahl von Schmitt, dessen Amtszeit noch bis zur Mitte des Jahres läuft, hat es im Vorfeld bereits heftige Debatten zwischen der antragstellenden Koalition aus CDU, FDP und FWG und der Opposition gegeben. SPD und Grüne hatten moniert, dass zu diesem frühen Termin vor der Kommunalwahl noch gar nicht klar sei, ob eine weitere Amtszeit des CDU-Mannes dann noch dem Wählerwillen entspreche.

Im Juni hatte das Parlament bereits einen sogenannten Vornahmebeschluss über den Antrag auf Wiederwahl gefällt. Dieser wurde mit den Stimmen der Koalition mehrheitlich angenommen und machte es möglich, auf eine öffentliche Ausschreibung der Stelle zu verzichten.

Weiteres Thema ist unter anderem ein Carsharing-Angebot in der Stadt.

Die öffentliche Sitzung des Stadt-parlaments beginnt am Dienstag, 26. Januar, um 19 Uhr im Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare