Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Den Wald erhalten

Langen Fortbildungsreihe zur Nachhaltigkeit

Mit der Fortbildungsreihe „Waldwissen 2013“ nimmt sich die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) des Themas Nachhaltigkeit an. Start der achtteiligen Reihe, die als Paket angeboten wird, ist am Donnerstag, 28. Februar, um 17 Uhr in der Neuen Stadthalle Langen.

Das Angebot umfasst auch kleine naturkundliche Exkursionen und richtet sich an Naturschützer, Lehrer und Erzieher, aber auch interessierte Bürger und Neueinsteiger in Sachen Natur- und Waldkunde.

Aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln sollen sich die Kursteilnehmer den verschiedenen Themengebieten des Kurses widmen. Sie werden sich unter anderem mit Fledermausschutz, dem Naturschutz im Wald, mit Gräsern und Kräutern, Schmetterlingen, Waldboden, Pilzen oder der Forsteinrichtung beschäftigen

Die Schutzgemeinschaft konnte für ihr Fortbildungsprogramm renommierte Dozenten wie den Leiter der hessischen Vogelschutzwarte, Klaus Richarz, und den bekannten Schmetterlingsexperten Alfred Westenberger gewinnen.

Bereits im Jahr 1713 prägte der sächsische Bergbauingenieur Hans Carl von Carlowitz den Begriff „Nachhaltigkeit“ und legte damit den Grundstein für die heute praktizierte Waldbewirtschaftung. (ech.)

Informationen und Anmeldung zur Fortbildung unter www.sdwhessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare