1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Offenbach

Trimmpfad instand gesetzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annette Schlegl

Kommentare

Der Trimmpfad im Jügesheimer Wald nahe der Waldfreizeitanlage ist saniert worden und verspricht nun wieder richtiges Laufvergnügen. Für den Kauf von neuen Schildern und Geräten wurden 10 000 Euro im Haushalt zur Verfügung gestellt.

Drei Kilometer, 20 Stationen, fünf davon mit Geräten, Sitzbänke für die Pausen – das sind die Eckdaten des Trimmpfads im Jügesheimer Wald nahe der Waldfreizeitanlage, der nun frisch saniert wiedereröffnet wurde.

Im Jahr 1988 letztmals durch Waldarbeiter instand gesetzt, lagen die zwei Rodgauer Trimm-dich-Strecken in Jügesheim und Weiskirchen seitdem im Dornröschenschlaf. Aus Gründen des Unfallschutzes wurden defekte Geräte zwar abgebaut, aber nicht mehr ersetzt, da der Boom der Trimm-Dich-Bewegung mehr und mehr abebbte.

Der Pfad in Jügesheim hat seinen Reiz für Sportler allerdings nie ganz verloren, und so wurden vor rund zwei Jahren die Laufwege wieder freigeschnitten und ausgebessert. Der Fachbereich Grünanlagen und Forst erarbeitete ein Konzept, schaute sich auch Einrichtungen in anderen Städten an. Das Ergebnis: Für den Kauf von neuen Schildern und Geräten wurden 10 000 Euro im Haushalt zur Verfügung gestellt. Die Forstwirte übernahmen den Aufbau der fünf neuen Stationen.

Bei der Wiedereröffnung feierte der Lauftreff der TGM SV Jügesheim auch sein 40-jähriges Bestehen. Die Sportler treffen sich regelmäßig am Trimmpfad und drehen dort mittwochs um 18 Uhr und samstags um 15 Uhr ihre Runden.

Auch interessant

Kommentare