1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Offenbach

Strandbad wird Festivalgelände

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annette Schlegl

Kommentare

Am 15. August treten vier Bands verschiedener Stilrichtungen auf der Bühne am Seeufer auf. Karten sind zum Preis von 17 Euro im Vorverkauf zu haben.

Am Samstag, 15. August, gehört der Rodgauer Badesee wieder ganz den Musikliebhabern. Zum vierten Mal verwandelt sich das Strandbad in Nieder-Roden zum Open-Air-Festivalgelände. Von 17 Uhr an greifen vier Bands in die Tasten.

Badegäste haben am 15. August das Nachsehen. Sie bleiben außen vor, wenn Rock- und Popklänge die tags zuvor aufgestellte Bühne am Textilstrand zum Beben bringen. Der Impuls-Kulturverein und die Agentur Kultur, Sport und Ehrenamt der Stadt haben sich wieder zusammengetan und musikalische Leckerbissen nach Rodgau geholt.

„Wir haben uns überlegt, ob der Auftritt der Rodgau Monotones aus dem Vorjahr noch zu toppen ist“, sagt Frank Redemann, Vorsitzender des Impuls-Kulturvereins. „Dann wären wir aber bei 40 bis 50 Euro Eintrittspreis gelandet.“

Dennoch gibt es einen Top-Act: die Streetlive Family, die schon 2013 für Riesenstimmung am See sorgte. Die Formation wurde als Deutschlands beste Partyband mit dem Conga Award, dem Oscar der Veranstaltungsbranche, ausgezeichnet.

Den Anfang macht die Newcomer-Band „The Jukes“, die sich aus Rodgauern und Rödermärkern zusammensetzt. Im Anschluss folgt mit „New Deal“ die dienstälteste Rockformation Rodgaus. Seit über 30 Jahren ist nicht nur die Musik, sondern auch der treffsichere Witz ihr Metier. Rockig geht es weiter mit der deutschen Foreigner-Tribute-Band „Juke Box Hero“, bis schließlich die Streetlive Family auf die Bühne kommt.

Karten sind zum Preis von 17 Euro im Vorverkauf zu haben. An der Abendkasse kosten sie 20 Euro. Infos zu den Vorverkaufsstellen gibt es unter www.rodgauer-strandbadfestival.de.

Auch interessant

Kommentare