Rödermark

Stadt muss investieren

Halle Urberach

In den 70er Jahren begangene Fehler kommen die Stadt Rödermark nun teuer zu stehen. Weil damals entgegen der Auflagen aus der Baugenehmigung nicht alle tragenden Bauteile in der nötigen Brandschutzqualität errichtet wurden, kann die Halle Urberach derzeit nur mit Ausnahmegenehmigungen für große Veranstaltungen genutzt werden. Zudem muss die Feuerwehr präsent sein.

Um diesen Brandschutzmangel zu beheben, wird die Stadt nun, wie von den Stadtverordneten einstimmig beschlossen, eine Sprinkleranlage einbauen. Das aber erfordert einen massiven Eingriff in die Deckenkonstruktion der Mehrzweckhalle. Eine neue Pralldecke mit Deckenstrahlheizung sowie eine neues Lichtsystem mit Notstrombeleuchtung in der Halle werden eingebaut. Damit steigen die bisherigen Kosten für die Umbauten um weitere 800?000 Euro auf nun 2,2 Millionen Euro. Die Arbeiten sollen bis 2015 abgeschlossen werden. (cm.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare