Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seligenstadt

Seligenstadt erhält 250 000 Euro

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Zuschuss aus Landesprogramm für die Belebung der Innenstadt. Fünf Projekte sollten damit gefördert werden.

Seligenstadt erhält 250 000 Euro vom Land. Das Geld stammt aus dem Programm „Zukunft Innenstadt“, das Fördergelder zur Innenstadtbelebung in Aussicht stellt. Die Stadt Seligenstadt hat sich mit zukunftsorientierten Projekten aus den Bereichen Digitalisierung, Tourismus, Kultur, Bürgerservice sowie Verkehrsplanung beworben – erfolgreich.

„Wir sind sehr froh, dass unsere Bewerbung im vollen Umfang überzeugen konnte. Das Zusammenspiel von Stadt, Stadtmarketing und Gewerbeverein hat wie immer her-vorragend funktioniert und wurde entsprechend honoriert“, so Bürgermeister Daniell Bastian (FDP).

Die Gelder fließen in fünf Projekte. 120 000 Euro werden für elektrische Poller benötigt, die eine dynamische Regelung der Verkehrsflüsse in der Altstadt ermöglichen sollen. 70 000 Euro sind für ein Marketing- und Digitalisierungspaket vorgesehen, wodurch beispielsweise Gewerbetreibende eine verbesserte digitale Darstellung erhalten sollen.

40 000 Euro sollen beim Bau eines Wohnmobil-Stellplatzes helfen. In die Sicherung des Lastenrad-Lieferdienstes fließen 10 000 Euro, so dass dieses Angebot flächendeckend bekannt gemacht werden kann. Weitere 10 000 Euro gehen in die Sicherung des örtlichen Kinos, wodurch der Wert dieser Kultureinrichtung für die Innenstadt betont werden soll.

Das Programm „Zukunft Innenstadt“ wurde im Mai 2021 ins Leben gerufen. Wegen der Fülle an Einsendungen hat das Ministerium das Budget von 12 Millionen Euro auf 27 Millionen Euro aufgestockt. 110 Städte in Hessen profitieren davon. bö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare