+
Polizeiwagen

Rodgau

Unfallfahrer in U-Haft

  • schließen

Nach dem schweren Verkehrsunfall in Weiskirchen am Samstagabend hat ein Richter jetzt Untersuchungshaft gegen den 22-jährigen Fahrer erlassen. Der Mann soll betrunken in eine Menschenmenge gerast sein.

Der 22 Jahre alte Niederländer, der am Samstagabend mit seinem Auto in Weiskirchen in eine Gruppe Fußgänger gefahren ist, sitzt jetzt laut Polizei in Untersuchungshaft. Weil er keinen festen Wohnsitz in Deutschland habe, bestehe Fluchtgefahr. Er muss sich wegen Körperverletzung, Fahrerflucht und Alkohol am Steuer verantworten.

Der Mann war gegen 22 Uhr in der Dreimärkerschneise Richtung Schillerstraße auf eine aus etwa 20 Leuten bestehende Gruppe von Fußgängern, getroffen, die Richtung Waldfreizeitanlage lief. Laut Polizei versuchte er zu bremsen, touchierte aber mit dem Auto trotzdem zwei 19-Jährige und rammte eine 16-Jährige, die schwerste Verletzungen erlitt. Daraufhin versuchte er zu flüchten, konnte aber auf der A3 von Polizeiautos ausgebremst werden. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare