+
Feuerwehrleute bekämpfen in Dietzenbach den Brand in einer Wohnung in einem Hochhaus am Rohrbrunner Weg.

Brand in Dietzenbach

Fünf Verletzte nach Wohnungsbrand in Hochhaus

  • schließen

In einer Wohnung in einem Hochhaus in Dietzenbach (Kreis Offenbach) bricht ein Feuer aus. Fünf Personen ziehen sich leichte Rauchgasvergiftungen zu.

Fünf Menschen sind bei einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Dietzenbach (Kreis Offenbach) am Mittwochabend leicht verletzt worden. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilte, löste der Brand in einer Wohnung im dritten Stock des 17-stöckigen Hochhauses  gegen 19 Uhr einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus. Als die ersten Einsatzkräfte im Rohrbrunner Weg eintrafen, quoll dichter Rauch aus einem Fenster der Wohnung. Die Feuerwehrleute konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bekommen, obwohl es ihnen schwer fiel, in die Wohnung vorzudringen, da diese vermüllt war. Die Bewohner des Hochhauses mussten deshalb nicht evakuiert werden. In der Wohnung, in der es brannte, hielt sich zum Zeitpunkt des Feuers  niemand auf.

Fünf Bewohner aus den umliegenden Wohnungen zogen sich bei dem Brand leichte Rauchgasvergiftungen zu, so die Polizei weiter. Zwei davon wurden zu vorsorglichen Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Brandermittler der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen. 

Von den Feuerwehren Dietzenbach, Rödermark und Rodgau sowie dem Rettungsdienst waren etwa 80, von der Polizei etwa 10 Einsatzkräfte im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare