Seit dem vergangenen Herbst entsteht ein Fahrradschnellweg von Darmstadt nach Frankfurt - hier ein Bild vom Baubeginn in Egelsbach vom Dezember 2018.

Kreis Offenbach

Neue West-Ost-Trasse durch den Kreis Offenbach

  • schließen

Auch von Langen nach Seligenstadt könnte ein Radschnellweg gebaut werden.

Der Regionalverband hat eine neue Radverbindung in West-Ost-Richtung quer durch den Kreis Offenbach ins Auge gefasst. Demnach könnte in Zukunft eine Kreisquerspange von Langen/Dreieich bis nach Seligenstadt führen, berichtet die Kreisverwaltung. Die Verbandskammer soll im September über das Projekt entscheiden und gegebenenfalls die Vorbereitungen einer Machbarkeitsstudie anstoßen.

Rouven Kötter (SPD), Erster Beigeordneter des Regionalverbands, räumt der Umsetzung gute Chancen ein. Auch Claudia Jäger (CDU), Erste Kreisbeigeordnete des Kreises Offenbach, begrüßt den Vorstoß: „Wir freuen uns, dass der Regionalverband unsere Idee, die wir auch schon ausführlich in unseren Mobilitätsforen diskutiert haben, aufgreift. Es ist schön, dass sowohl unser kontinuierliches Engagement als auch die Zusammenarbeit mit dem Regionalverband immer mehr sichtbare Früchte tragen.“

Seit dem 6. Juni 2019 ist das erste Teilstück von Hessens erstem Radschnellweg befahrbar. Es führt von Darmstadt-Wixhausen durch Erzhausen nach Egelsbach. Bis zum Jahr 2022 soll die Strecke bis Frankfurt ausgebaut werden und dann auch durch Langen, Dreieich und Neu-Isenburg führen.

„Eine Kreisquerspange, wie wir sie mehrfach ins Spiel gebracht haben, wäre dazu eine ideale Ergänzung“, sagt Jäger.„Ich freue mich daher auf die weiterführenden Gespräche mit dem Regionalverband und allen Beteiligten.“

Politische Unterstützung erhält Jäger auch von den Grünen in Obertshausen. Die fordern in einem Antrag für die nächste Stadtverordnetenversammlung, den Magistrat dazu auf, mit den zuständigen Stellen Kontakt aufzunehmen und das Interesse an einem Rad-Schnellweg in den Ostkreis zu betonen. Dabei solle auch geklärt werden, ob Obertshausen bei der Trassenführung nach Seligenstadt berücksichtigt werden könne. Es gebe eine hohe Nachfrage nach Radwegen, so die Grünen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare