Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Michael Schüßler wird ein Abstrich gemacht.
+
Bei Michael Schüßler wird ein Abstrich gemacht.

Neu-Isenburg und Rodgau

Zwei neue Testzentren im Kreis Offenbach

  • Annette Schlegl
    VonAnnette Schlegl
    schließen

In Neu-Isenburg und Rodgau werden zwei neue große Corona-Testzentren eingerichtet.

In Neu-Isenburg und Rodgau werden neue große Corona-Testzentren eingerichtet. Ab Samstag, 20. März, können sich Bürger und Bürgerinnen in der Neu-Isenburger Hugenottenhalle einmal wöchentlich testen lassen – auch ohne Symptome. Die MVZ Medical Care GmbH bietet dort ohne Terminvereinbarung wochentags von 8 bis 20 Uhr und samstags sowie sonntags von 10 bis 18 Uhr kostenlose Schnelltests an. Auch PCR-Labortests sind dort möglich; sie kosten allerdings 79,90 Euro. Nur wenn der Schnelltest positiv ist, ist ein anschließend durchgeführter PCR-Test kostenfrei.

Am Donnerstagnachmittag ging auch in Rodgau im Bürgerhaus Weiskirchen, Schillerstraße 27, ein Testcenter in Betrieb, das die CoviMedical GmbH betreibt. Es ist montags und freitags von 7 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 11 bis 15 und 16 bis 20 Uhr, sowie samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Mittwochs bleibt es zu. Ein PCR-Test ist dort aber nicht möglich. Termine für die Schnelltests gibt es nur online. (ann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare