Stadt will Verkehrsdaten

Lärmquellen integrieren

Der Lärm beschäftigt die Stadtverordneten heute: Dem Magistrat liegen Verkehrsgutachten zur Lärmbelastung rund um Zeppelinheim vor, eines zum geplanten Terminal 3, das andere zum Ex-Holzmann-Gelände. Das erste sei aber „nicht nachvollziehbar“. Die Stadt fordert, die Lage mit realistischen Zahlen aller Lärmquellen zu berechnen. Der Magistrat hat bei Fraport und hessischer Straßenverwaltung Aussagen zur aktuellen und künftigen Verkehrs- und Lärmbelastung angefordert. In Stellungnahmen zum hessischen Lärmminderungsplan wurde schon auf die besondere Belastung Zeppelinheims durch Bahn-, Straßen- und Fluglärm hingewiesen. (ust.)

Stadtverordnetenversammlung, 19 Uhr, Rathaus, Hugenottenallee 53

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare