Mitglieder des Vereins Pour L’Yseboursch in historischen Kostümen.
+
Mitglieder des Vereins Pour L’Yseboursch in historischen Kostümen.

Neu-Isenburg

Lebendige Geschichte

  • Annette Schlegl
    vonAnnette Schlegl
    schließen

In historischen Kostümen weisen Mitglieder des Vereines Pour l’Yseboursch auf Gebäude in Neu-Isenburg, in denen Ex-Bürgermeister wohnten.

Der Verein Pour l’Yseboursch hat am Samstagabend einen Zug durch den Alten Ort in Neu-Isenburg organisiert – in historischen Kostümen. 

An Gebäuden, die heute dort stehen, wo einst die ehemaligen Bürgermeister gewohnt haben, befestigten die Mitglieder kleine Plakate. Darauf stehen neben den Berufen auch die Amtszeiten der alten hugenottischen Gemeindeoberhäupter. 

Der Verein hat die Namen und Wohnorte von 27 Amtsträgern seit der Gründung der Hugenottensiedlung im Jahr 1699 bis zum Jahr 1876 ausfindig gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare