Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mithilfe von Polizeihund Ares konnten Einsatzkräfte in Neu-Isenburg 25 Kilo Haschich und Marihuana sicherstellen.
+
Mithilfe von Polizeihund Ares konnten Einsatzkräfte in Neu-Isenburg 25 Kilo Haschich und Marihuana sicherstellen.

Drogenfund

Polizeihund Ares spürt kiloweise Drogen auf: 26-jähriger in U-Haft

  • Sandra Kathe
    VonSandra Kathe
    schließen

9 Kilo Haschich, 16 Kilo Marihuana und Bargeld sind die Bilanz einer Fahrzeugkontrolle in Neu-Isenburg. Ein 26-Jähriger aus Frankfurt wird festgenommen.

Neu-Isenburg/Frankfurt - Nachdem sie einen 26-Jährigen aus Frankfurt dabei beobachteten, wie er in der Hermannstraße in Neu-Isenburg „mehrere verdächtig ausgebeulte Tüten“ in den Kofferraum eines Taxis lud und daraufhin das Fahrzeug durchsuchten, haben Einsatzkräfte der Polizei Südosthessen am Samstagnachmittag (20.11.2021) eine große Menge Betäubungsmittel sichergestellt. 4 Kilo Marihuana fanden sich bereits bei der Durchsuchung des Taxis, etwa 21 Kilo Haschisch und Mariahuana folgten bei der Durchsuchung des Hauses, aus dem der Mann die Tüten herausgetragen hatte.

Den großen Erfolg der Hausdurchsuchung verdanken die Ermittler vor allem der Unterstützung von Polizeihund Ares, der gleich an mehreren Wohnungstüren anschlug. Neben einer Wohnung, die der Frankfurter angemietet hat, wurden auch in einer durch einen Mann aus Langen gemieteten Wohnung Drogen gefunden. Der Langener Tatverdächtige ist der Polizei namentlich bekannt, teilt die Polizei Südosthessen mit.

25 Kilogramm Drogen sichergestellt: Kripo ermittelt gegen Tatverdächtige aus Frankfurt und Langen

Bei der Durchsuchung der beiden Wohnungen in Neu-Isenburg stellten die Beamten weitere 9 Kilo Haschisch, 12 Kilo Marihuana und Bargeld sicher. Auch die Privatwohnungen beider Tatverdächtiger in Frankfurt und Langen wurden durchsucht.

Wegen des Vorwurfs von illegalem Handel mit Betäubungsmitteln sitzt der Frankfurter nun in Untersuchungshaft. Eine Haftrichterin hat noch am Sonntag (21.11.2021) Haftbefehl gegen den Verdächtigen erlassen. Die Kripo in Offenbach und die Staatsanwaltschaft Darmstadt ermitteln weiterhin. (ska)

Im Juni wurden ebenfalls nach nach Drogenfunden in Neu-Isenburg* zwei Dealer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion