1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Offenbach

Nächster Wettkampf am Waldsee

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Startschuss für den Frankfurt City Triathlon fällt am Sonntag, 2. August, kurz nach 8 Uhr. Drei Weltmeister – die beiden Ironman-Sieger Thomas Hellriegel und Faris Al-Sultan sowie der Fußballchampion Thomas Berthold – hätten ihre Teilnahme zugesagt.

Es ist alles ein bisschen kleiner als beim „großen Bruder“ Ironman, wenn am kommenden Sonntag, 2. August, kurz nach 8 Uhr morgens am Langener Waldsee der Startschuss für den Frankfurt City Triathlon fällt. Knapp 2000 Athleten kämpfen in drei Gruppen einzeln oder als Staffel um einen Platz an der Spitze.

Allerdings sind auch beim Frankfurt City Triathlon einige bekannte Namen im Rennen. Drei Weltmeister – die beiden Ironman-Sieger Thomas Hellriegel und Faris Al-Sultan sowie der Fußballchampion Thomas Berthold – hätten ihre Teilnahme zugesagt, berichtet Organisatorin Annette Gasper stolz. Weitere bekannte Sportler sind Jan Raphael, Martin Dröll, Natascha Schmitt und Ricarda Lisk.

Die Zahl der Zuschauer und Fans steige von Jahr zu Jahr, sagt Joachim Kolbe, Leiter der Langener Bäder. Der Standort sei eben sehr attraktiv: „Wir punkten mit hervorragender Wasserqualität, langjährigen, erfahrenen Mitarbeitern und der DLRG Langen.“

Die Profis kämpfen in der Regel auf olympischer Distanz, also 1,5 Kilometer Schwimmen, 45 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen. Die kurzen Distanzen des Jedermann-Triathlons seien aber ein idealer Einstieg, sagt Gasper. Allerdings sind auch 400 Meter Schwimmen, zwölf Kilometer auf dem Fahrrad und fünf Kilometer Laufen ziemlich sportlich.

Am Wettkampftag ist die B44 zwischen dem Waldsee und Frankfurt von 7 bis 11.30 Uhr wegen des Radrennens gesperrt. Mit dem Auto ist der Waldsee dann nur über Mörfelden-Walldorf erreichbar, Parkplätze gibt es am Kieswerk Sehring. Der Parkplatz am Strandbad öffnet erst gegen 11.30 Uhr. Dann nimmt auch der Waldseebus seinen Betrieb auf. (aph)

Auch interessant

Kommentare