1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Offenbach

Nachrichten aus dem Kreis Offenbach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ex-Landrat soll Schmerzensgeld zahlen +++ Ehrenamtliche Schuldnerberater gesucht +++ Container für die Kinderfarm

Ex-Landrat soll Schmerzensgeld zahlen

Kreis Offenbach. Der frühere Landrat Peter Walter (CDU) soll 1000 Euro Schmerzensgeld, zu der das Amtsgericht Offenbach den Kreis verurteilte, selbst zahlen. Das fordert die FDP-Fraktion in einem Antrag an den Kreistag. Ein damaliger Hartz-IV-Empfänger hatte geklagt, weil er in der Fernsehsendung „Gnadenlos gerecht“, in der Sozialermittler des Kreises mutmaßlichen Sozialhilfebetrüger nachspürten, zu identifizieren war. Das Gericht urteilte, der Kreis hätte das verhindern müssen. „Als oberster Dienstherr hat Landrat a. D. Peter Walter die Dienstgenehmigung erteilt, ohne eine Vorabprüfung der Sendungen durchzuführen“, kritisiert Fraktionschef René Rock. (cm)

Ehrenamtliche Schuldnerberater gesucht

Kreis Offenbach. Das Beratungszentrum Mitte in Dietzenbach sucht ehrenamtliche Helfer für die Schuldnerberatung. Sie hofft auf Menschen, die alle zwei bis drei Wochen einige Stunden Zeit haben, um Ratsuchenden beim Sortieren der Unterlagen zu helfen oder den Gläubigerschriftverkehr zu überwachen. Besonders gefragt ist, wer türkisch, arabisch, pakistanisch, afghanisch, italienisch oder spanisch spricht. Wer Interesse hat, kommt am Dienstag, 25. Januar, 15 Uhr, zu einer Info-Veranstaltung ins Beratungszentrum, Max-Planck-Straße 2. Kontakt: Tel. 06074?/?8?27?60. (cm)

Container für die Kinderfarm

Dietzenbach. Die Dietzenbacher UDS-Fraktion fordert in einem Dringlichkeitsantrag, dass die Stadt einen oder zwei der für das Open-Air-Kino angeschafften Container der Kinder- und Jugendfarm zur Verfügung stellt. Dort gebe es bisher keine Möglichkeit, etwas wegzuschließen. Die Container sind mittlerweile nutzlos, weil das Stadtparlament das Kino mit den Stimmen von CDU und UDS eingestellt hat. (cm)

Auch interessant

Kommentare