Nachrichten

Rodgau: Ralf Ackermann bleibt Präsident der Feuerwehr + + + Dreieich: Einbrecher dringen in Mehrfamilienhaus ein + + + Neu-Isenburg: Neue Beratungsstelle für Migranten + + + Langen: Sanierung und Anbau der Kita Im Grünen teurer

Ralf Ackermann bleibt Präsident der Feuerwehr

Rodgau. Mit großer Mehrheit haben die 200 Delegierten der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbands in Bad Vilbel Ralf Ackermann aus Rodgau erneut zu ihrem Präsidenten gewählt. Damit vertritt Ackermann für weitere vier Jahre landesweit 75.000 aktive Einsatzkräfte und 500.000 fördernde Mitglieder in über 2600 Freiwilligen Feuerwehren. Ackermann leitet den Verband bereits seit 1994. Hauptberuflich ist er seit 1991 Kreisbrandinspektor und Leiter des Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrums des Kreises Offenbach in Dietzenbach. (mre)

Einbrecher dringen in Mehrfamilienhaus ein

Dreieich. Unbekannte haben am Freitag die Gelegenheit genutzt, dass die gesamte Familie eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Götzenhain gemeinsam ausgegangen war. So konnten die Einbrecher die drei von den Verwandten bewohnten Wohnungen zwischen 19.30 und 23 Uhr in aller Seelenruhe durchsuchen. Eingedrungen sind die Einbrecher durch ein Kellerfenster, das sie kurzerhand aushebelten. Was die Einbrecher gestohlen haben, ist nicht bekannt. Auch in Rödermark kam es am Freitag zwischen 19 und 21 Uhr zu einem Einbruch. Die Einbrecher hebelten die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Pestalozzistraße auf. Auch hier ist noch nicht bekannt, was die Diebe mitnahmen. (mre)

Neue Beratungsstelle für Migranten

Neu-Isenburg. Erwachsene Zuwanderer können sich nun auch in Neu-Isenburg beraten lassen. Die Stadt bietet die Beratung ab sofort an. Entschieden hat sich die Stadt zu dem Service, weil die bestehenden Integrationskurse gut angenommen werden und die Stadt einen Pool von mehrsprachigen Personen zur Verfügung stellt, der bei Verständigungsproblemen hilft. Finanziert wird die neue Stelle vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Träger ist der Verein für Kultur und Bildung in Frankfurt, der über den Paritätischen Wohlfahrtsverband eingebunden ist. Im Kreis Offenbach gibt es außer in der Stadt Offenbach die drei Beratungsstellen in Dietzenbach, Mühlheim und Obertshausen. Termine vom Dienstag, 4. Mai an sind bei der neuen Migrationsberaterin Adriana Mangani unter 0177/6362005 immer dienstags und freitags von 10 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung zu haben. (mre)

Sanierung und Anbau der Kita Im Grünen teurer

Langen. Die Feuerwehrzufahrt und die Leitungswege für Fernwärme der Kita Im Grünen müssen verändert werden und plötzlich taucht dort, wo der Anbau errichtet werden soll, Bauschutt im Boden auf, der entsorgt werden muss. Die Sanierung und der Anbau wird laut Schätzungen der Stadt 390.000 Euro teurer als ursprünglich geplant und kommt nun auf 2,36 Millionen Euro. Der Magistrat hat jetzt eine Liste mit Mehrkosten vorgelegt, die die Stadtverordnetenversammlung noch beschließen muss. Die 40 Jahre alte Kita wurde 2009 durch einen Wasserrohrbruch lahmgelegt und musste vollständig entkernt werden. Anfang 2011 soll die Kita wieder in Betrieb gehen und 50 Kinder aufnehmen. (mre)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare