+
Der Fährmann der Mühlheim-Fähre soll unbemerkt von Bord gegangen sein. 

Mühlheim

Fähren-Pächter wehrt sich gegen Vorwürfe

  • schließen

Der Fährmann, der gegen den Betreiber der Mühlheimer Mainfähre schwere Vorwürfe erhob, ging vor der Havarie angeblich unerlaubt und unbemerkt von Bord.

Mühlheim – Mahir Kolbüken, der Betreiber der Mühlheimer Mainfähre, dementiert Vorwürfe, die der ehemalige Fährmann Bernd Schwander gegen ihn erhoben hat. Nach dem Riss des Steuerungsseils, der sich vor gut einer Woche nur knapp vier Stunden nach der Jungfernfahrt ereignete, hatte Schwander behauptet, die Bootsführer hätten nicht die erforderlichen Patente zum Lenken des Schiffes.

Gegenüber dem HR hatte Schwander erklärt, er sei als Aushilfe engagiert worden, habe die Fähre am Tag der Havarie gegen 10 Uhr verlassen und habe Kolbüken darauf hingewiesen, dass die Fähre somit stillstehen müsse, weil keiner an Bord über die notwendigen Patente verfüge.

Mühlheim-Fähre: Polizeiliche Ermittlungen sollen Sachverhalt aufdecken

Kolbüken widerspricht nun dieser Darstellung. Schwander habe sich „unerlaubt und völlig unbemerkt“ von der Fähre entfernt, obwohl er mit den Mitarbeitern vereinbart habe, dass sie nicht unentschuldigt von Bord gehen dürfen. Hätte er Schwanders Abwesenheit mitbekommen, hätte er den Fährbetrieb sofort eingestellt. Doch da sei es schon zu spät gewesen, die Fähre sei schon leicht abgetrieben.

Es sei schlimm genug, „dass von einem Mitarbeiter, dem ich vertraut habe, Lügen verbreitet werden und ich mich wehren muss“, so der Pächter. Die polizeilichen Ermittlungen würden den wahren Sachverhalt aufdecken. Schwander sei mittlerweile gekündigt. Die Rechtsabteilung des Kreises Offenbach habe von ihm eine Stellungnahme verlangt, „und die habe ich vorgelegt“. Der Kreis als Eigentümer der Fähre klärt aktuell, wann ein Sachverständiger das Boot untersuchen kann. Ermittlungsergebnisse der Polizei lägen noch nicht vor.

Auch interessant: 

Desaster bei Mainfähren-Eröffnung - Ermittlungen laufen

Nach der Havarie der MS Dörnigheim vergangene Woche arbeitet der Kreis Offenbach weiter daran, „den Vorfall zügig und lückenlos aufzuarbeiten“.

Mainfähren-Debakel: Fährbetreiber wehrt sich gegen Vorwürfe

Mahir Kolbüken, Betreiber der Fähre zwischen Mühlheim und Maintal, hat auf die Vorwürfe von Bernd Schwander reagiert. Jetzt steht Aussage gegen Aussage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare