Kreis Offenbach

Für mehr Miteinander

Projekt an zwei Schulen

Die Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach hofft auf Spenden, um ihr 2010 gestartetes Projekt „Wir mischen mit“ an der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule in Rodgau und der Schule am Goldberg in Heusenstamm fortsetzen zu können.

Ziel der Gruppen an den Förderschulen sei „eine freie, unbegleitete Teilnahme an Freizeitangeboten im Wohnort anzubahnen“, sagt Jürgen Großer, Geschäftsführer der Behindertenhilfe. Für junge Menschen mit geistigen oder körperlichen Einschränkungen sei es schwer, in ihrer Freizeit das zu tun, was andere Jugendliche machen – etwa Freunde zu treffen, ins Kino zu gehen oder im Verein Sport zu treiben.

Zum Programm des bis September 2011 von der Aktion Mensch unterstützten Projekts zählte bislang etwa eine gemeinsame Städtereise. Schüler wurden zu Vereinsangeboten begleitet und konnte bei Bedarf auch einen Fahrdienst in Anspruch nehmen. Die Schüler fuhren gemeinsam ins Kino, zum Bowling oder in die Kneipe und entdeckten bei einem Fotoprojekt ihren Wohnort neu. Sie hatten so laut Behindertenhilfe das Gefühl, „ähnlich unabhängig wie andere Jugendliche zu sein“.

Wer das Projekt unterstützen will, wende sich an die Behindertenhilfe, Tel. 069/809096912, www.behindertenhilfe-offenbach.de (cm.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare