+
Das Sieger-Logo.

Dietzenbach

Logo zum Stadtgeburtstag von Dietzenbach

  • schließen

Es gibt erste Vorbereitungen für das große Jubiläumsjahr 2020. Am Freitag wurde schon mal das Erkennungszeichen vorgestellt.

Im kommenden Jahr feiert Dietzenbach gleich zwei Jubiläen: Zum einen wird die Kommune 800 Jahre alt, zum anderen wurde sie vor 50 Jahren zur Stadt erhoben. Die beiden Ereignisse sollen 2020 in vielen Veranstaltungen gefeiert werden. Ein Erkennungsmerkmal soll dabei helfen, die geplanten Aktionen dem Jubiläumsprogramm zuzuordnen: Am Freitag stellte Karin Winkler-Deneberger, die Sprecherin des Festkomitees, ein rot-blaues Logo vor, das das Rathaus, den Aussichtsturm auf dem Wingertsberg und das alte Rathaus zeigt.

Der Kommunikationsdesigner Arthur Schmidt aus Öhringen (Baden-Württemberg) hat das Logo entwickelt. Er ist der Sieger in dem öffentlichen Ideenwettbewerb, den die Stadt am 2. April bundesweit ausschrieb. Im Juni wertete eine zwölfköpfige Jury, bestehend aus dem Festkomitee und je einem Vertreter der Vereine, die die Preisgelder stiften, die 33 Einsendungen aus – zusammen mit dem unabhängigen Grafiker Felix Kosok von der Hochschule für Gestaltung Offenbach. Die Abstimmung erfolgte ohne Nennung der Namen der Künstler. Jedes Jurymitglied bekam fünf Klebepunkte in die Hand gedrückt und durfte auf die Entwürfe je einen aufkleben. Das Logo von Arthur Schmidt erhielt von allen zwölf Jurymitgliedern je einen Klebepunkt und siegte somit. Sein Lohn ist ein Gutschein des Gewerbevereins in Höhe von 300 Euro.

Der zweite Platz ging an den im Rathaus angestellten Ralf Spiegel. Sein Entwurf zeigt den Bieberbach, den Aussichtsturm und eine bunte Menschenkette in Regenbogenfarben. Er spendet seine gewonnenen 100 Euro an das Projekt „Colour Stage“, bei dem Jugendliche in Dietzenbach alle drei Monate eine offene Bühne errichten.

Die Stadtverordneten hatten bei ihrer vorletzten Sitzung einstimmig ein Budget von 150 000 Euro für die Durchführung des Jubiläumsjahres 2020 genehmigt. Dazu sollen laut Bürgermeister Jürgen Rogg (parteilos) auch noch Sponsorenpakete in Silber, Gold und Platin geschnürt werden. Hauptsächlich die Vereine werden das ganze Jahr über die Veranstaltungen zum Jubiläum tragen. Vom 21. bis 30. August ist außerdem eine große Festwoche geplant.

Am Freitag ging außerdem eine eigens gestaltete Homepage für das Jubiläumsjahr online. Auf www.2020-dietzenbach.de sind bereits die ersten Infos zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare