Langen

Mehr Mitglieder

  • schließen

Der BUND-Ortsverband Langen-Egelsbach hat dreimal so viele Mitglieder wie vor 2018. Einen Grund sieht der Vorstand im Kampf für den Bannwald und praktische Angebote vor Ort.

Der Ortsverband Langen-Egelsbach des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat seine Mitgliederzahl im Jahr 2018 „mehr als verdreifachen“ können. Das teilt Vorstandsmitglied Bernhard Sommer in einer Pressemeldung mit. Im Jahr 2017 seien es noch 100 Mitglieder gewesen, aktuell seien es 350, heißt es auf Nachfrage der FR. Der Ortsverband sei davon selbst überrascht. Eine Ursache sehe man jedoch darin, „dass sich der BUND mit vielen konkreten Projekten – wie der alljährlichen Teich- und Tümpelpflege oder dem Amphibienschutz – direkt und spürbar für Naturschutzbelange“ eingesetzt habe. Hinzu kamen Informationsangebote etwa zur Eigenkompostierung und Fledermauswanderungen. Einen der wichtigsten Gründe für den starken Mitgliederzuwachs sehen die Naturschützer in ihrem „engagierten juristischen und politischen Kampf (...) gegen einen weiteren Bannwaldverlust durch den Kiesabbau“. Die vielen Eintritte sehen sie „als Auftrag und Ansporn, uns weiterhin auf allen Ebenen für den Erhalt und die Entwicklung unserer natürlichen Lebensgrundlagen einzusetzen“. Gerade im Ballungsraum Rhein-Main könne es sich der Mensch nicht leisten, „die letzten zusammenhängenden Waldgebiete den vordergründigen Profitinteressen der Bauindustrie“ zu opfern. bil

Infos: langen-egelsbach. bund.net.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare