1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Offenbach
  4. Langen

Kinder entwerfen Stadtplan

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bundesministerium fördert Projekt mit 5000 Euro. Präsentation der Arbeiten ist im Juli.

Von VON

Mit 5000 Euro fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung das Projekt „Hörbar“ der städtischen Jugendarbeit. Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren arbeiten an einem interaktiven Stadtplan, der anderen Kindern ihren Stadtteil präsentiert. Die städtische Jugendarbeit koordiniert das Projekt, das im Zuge des Bundesprogramms „Kultur macht Stark – Bündnisse für Bildung“ umgesetzt wird.

Das lokale Bildungsbündnis besteht aus Arbeiterwohlfahrt, evangelischer Kirchengemeinde, Caritasverband und der Stadt Langen. „Hörbar, Spürbar, Sonderbar“ ist ihr lokalspezifisches Motto.

Die „Hörbar“-Aktionen finden vom 3. bis 7. Juli auf dem Spielplatz am Belzborn und vom 10. bis 14. Juli auf dem Spielplatz am Alphahochhaus statt. In der Zeit von 15 bis
18 Uhr können alle Kinder kostenfrei mitmachen. Die Ergebnisse sind ab Ende Juli im Internet zu sehen: www.juz-langen.de. pz

Auch interessant

Kommentare