+
?Kaiserwetter? heißt das Bild der Frankfurter Skyline von Ute Thomas.

Langen

Kaufhaus auf Zeit

24 Künstler bieten an 24 Tagen ihre Werke an, in einem leer stehenden einstigen Fotogeschäft. Das Kunst-Kaufhaus ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt und Künstlern.

Von VON PETRA ZEICHNER

In dem ehemaligen Geschäft von Photo Porst in Langen öffnet in der Adventszeit das temporäres Kunstkaufhaus „Szenenwechsel“. Vom Freitag, 30. November, bis zum Sonntag, 23. Dezember, bieten örtliche Künstler in dem Laden an der Bahnstraße 3 ihre Werke an.

Hintergrund: So will Lidl Nachhaltigkeit erschwinglich machen

Entstanden ist die Idee für das Projekt laut Mitteilung der Stadt beim Langener Künstlerstammtisch, den der städtische Fachdienst Kultur und Sport regelmäßig einberuft. Das Konzept: 24 Kreative wechseln sich an 24 Tagen täglich ab, um ihre Kunden mit Malerei, Fotografie oder Skulpturen zu begeistern.

Geöffnet ist das Kunstkaufhaus jeweils Montag bis Freitag von 16 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Einen Programmüberblick und eine Liste der Künstlerinnen und Künstler gibt es unter www.langen.de
kunstszene.

Im Frühjahr ging der Eigentümer des einstigen Foto-Fachgeschäfts nahe dem Lutherplatz in den Ruhestand. Seit dem fanden zwei zeitlich befristete Aktionen in den derzeit noch leer stehenden Räumen statt, ein Pop-up-Fotostudio der Fotografen Olaf Hermann und Rainer Kraus sowie eine Übergangs-Galerie der Freizeitgruppe „FotograFie-ber“.

Die Langener Firma Salco, Inhaberin der Immobilie, stellt die Räume im Erdgeschoss zur Verfügung. Salco habe jedoch vor, zeitnah wieder Gewerbe in die leer stehenden Räume einziehen zu lassen, sagt Joachim Kolbe, Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Kultur und Sport in der Stadtverwaltung. pz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare